RIP Heath Ledger

•Januar 23, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Gestern habe ich leider folgende Schlagzeile gelesen und darüber bin ich sehr traurig.

rip-logo.jpg

ledger.jpg

Damit wird der neue Batmanfilm in diesem Jahr sein letzten Film sein.

Stefan
#133

I am Legend — 15. Januar 2008

•Januar 21, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Lange lange ist es her, daß wir im mit einer bestimmten Vorstellung ins Kino gegangen sind und uns nicht überraschen haben lassen. Gestern war es wieder soweit und wir haben und den Will Smith in „I am Legend“ angeschaut. Daher wir sonst auch ein kleiner Erfahrungsbericht der bewegten Bilder aus Amerika.

i_am_legend_poster2.jpg

REGIE: Francis Lawrence
STORY: Robert Neville ist der letzte Mensch auf Erden. Nachdem ein tödlicher Virus fast die gesamte Menschheit ausgerottet und einen kleinen Teil als zombieähnliche Gehirntote, mit hohem Gewaltpotential, auf der Welt gelassen. Warum er gegen das Virus immune ist, kann er nicht sagen und so verbringt er seine Tage als einziger Bewohner New Yorks mit Auto fahren, Wohnungen nach Essen zu durchsuchen und der Forschung nach einem Antivirus. Immer an Seite ist dabei die deutsche Schäferhündin Sam. Die Zombies reagieren auf UV. Licht und daher gehört der Tag in der Stadt ihm und in der Nacht muß ich sich in seinem Hause regelrecht einmauern. Eines Tages rennt Sam in ein dunkles Haus und Robert muß sich in tödliche Gefahr begeben, um seinen einzigen Gefährten zu retten…
JA UND?: Mir hat der Film wie so vielen Leuten bis zu einer bestimmten Stelle sehr gut gefallen. In dem Augenblick, in dem er vom Buch abweicht, ist er keine Literaturverfilmung mehr, sondern ein „normaler“ Hollywood-Actionfilm. Ich will aber auf keinen Fall die Vermutung aufkommen lassen, daß ich keine Actionfilme mag, aber der Wechsel im Filmgenre war dann doch sehr gravierend. Zur Leistung der recht weniger Schauspieler kann man natürlich nicht so viel sagen, außer daß Will Smith es so langsam gelernt hat, mehr als nur dumme Sprüche als „Prince of Bel Air“ oder wilde Ballereien als Actionheld dar zu stellen. Besonders hat mir das leere New York, in dem Robert Neville, forscht, auf die Jagd geht und lebt gefallen. Die leeren und zerstörten Straßen und Gassen mit den Wildnisaspekten haben das Alleinsein des Helden echt deprimierend dargestellt.
FAZIT: Eine gute Literaturverfilmung bis zu einem bestimmten Zeitpunkt, wo sie zu einem Actionfilm mutiert. Nichts desto trotz ein guten Film, der durch Will Smith und das leere New York gerettet wird.

Das war es dann auch schon…
Stefan
#132

Zurückmeldung im neuen Jahr

•Januar 11, 2008 • Schreibe einen Kommentar

So da bin ich wieder, gesund und munter zurück aus meinen langen Urlaub. Zuerst kann ich euch allen noch ein gesundes neues Jahr wünschen und dann wieder den normalen Betrieb hier aufnehmen. Es ist ja mal ein bißchen Zeit ins Land gegangen, seit ich das letzte mal was gepostet habe und daher wird es hoffentlich eine Menge zu berichten geben. Ich werde etwas zu meinem tollen Urlaub schreiben und dann waren Yvonne und ich noch bei der jährlichen LaNaDo bei Kacke und habe da in den vorderen Rängen mitgespielt, aber dazu später mehr. Des Weiteren kann ich am 19. Januar meine Schmach von letzten Prerelease in Magic wieder gut machen und hoffentlich ein wenig länger spielen als beim letzten Mal.

Heute werde ich das lustige Bilderspiel machen, welches ich auf dem Blog von Ron „dem Ulrich-Mühe-nicht-Möger“ gesehen habe. Meiner Meinung nach ist das ein guter Einstieg in das neue Jahr.

“Gebt die Antworten auf die Fragen in Google ein, geht auf die Bilder und sucht euch von der ersten Seite eines aus das zu euch passen würde.”

1. Alter an deinem nächsten Geburtstag?

1.jpg

2. Wo würdest du gerne mal hinfahren?

2.jpg

3. Dein liebster Ort?

3.jpg

4. Dein liebster Gegenstand?

4.jpg

5. Lieblingsessen?

5.jpg

6. Lieblingstiere?

6.jpg

7. Lieblingsfarbe?

7.jpg

8. Geburtsort?

8.jpg

9. Stadt in der du lebst?

9.png

10. Name eines früheren Haustiers?

10.jpg

1. Spitzname des besten Freundes/der besten Freundin?

11.jpg

12. Dein Screenname?

12.jpg

13. Dein Vorname?

13.jpg

14. Dein zweiter Name?

14.jpg

15. Nachname?

15.gif

16. Du hast die schlechte Angewohnheit

16.jpg

17. Dein erster Job?

17.jpg

18. Vorname deiner Großmutter?

18.jpg

19. Lieblingsfach in der Schule?

19.jpg

20. Lieblingsgetränk?

20.jpg

So das wars dann auch für heute…

Stefan
#131

 

Wir freuen uns auf tolle Filme

•November 30, 2007 • 1 Kommentar

Heute will ich nur mal schnell 2 Teaser Plakate zeigen, die von Filmen mit Potential sind. Das ich mich auf Rambo IV freue ist ja nun mal hinlänglich bekannt und ein neuen Conan ist bestimmt auch super…

conan.jpg

Das Ramboplakat sieht meiner Meinung nach super aus…

rambo.jpg

Naja dauert ja nicht mehr lange…

Stefan
#130

Sometimes you have to fold the 2nd best Hand

•November 26, 2007 • 1 Kommentar

Hallo,

Da man gerne auf seinem „Web-Logbook“ auch mal rumweinen kann, werde ich heute mal die Gelegenheit nutzen und mich ein bißchen ausheulen. Am 16. November haben wir mal wieder zu 6 ein „Cotheniusstraße Newbie Poker“ veranstaltet. Mit von der Partie waren folgende Stars der CSOP:

Daniel AKA „MR. Poker
Yvonne AKA „MRS. Always-2nd
Dave AKA „Mathmatic-One
Benni AKA „The Hyperactive
Peter AKA „MR. No-Clou
Stefan AKA „Nuts-Folder

Gespielt wurde wie immer No Limit Texas Hold’Em im Freezeout-System mit 1€ Buy-In, wobei wir immer mit „Winner takes it all“ spielen. Bevor ich 2 sehr lustige Hände berichte, möchte ich noch erwähnen, dass Benni einmal gewonnen hat und ich konnte 2 mal gewinnen und damit 9 € mit nach Hause nehmen. Yvonne hat es in jeder Runde ins Head-Up geschafft und wurde 2 mal durch den Flop zerstört, obwohl sie meist mit 80% vorne lag.
Aber kommen wir nun zur Story des Abends, die man in 2 Händen erzählen muss. Mir ist klar, dass jeder Halbamateur im Poker die Hände über den Kopf zusammenschlagen wird, wenn er das sieht, aber nun ja was soll ich sagen, ich habe die Sachen halt so gespielt. Man sollte noch wissen, dass ich doch sehr sicher spiele und Geduld habe, sofern es die Zeiten der Blinds zulassen.

1. Hand der Story

Stefan´s Pocket Cards
200px-playing_card_spade_asvg.png 200px-playing_card_heart_6svg.png

Wir sind relativ früh im Spiel und die Blinds sind noch nicht sehr hoch. Ich sitze im Big Blind und alle sind raus, ausser Benni der callt und ich checke dann meine Option. Damit ist der Pot bei 250 $ (2 Big Blind und der Small Blind).

Der Flop
200px-playing_card_spade_ksvg.png200px-playing_card_heart_ksvg.png96px-playing_card_diamond_qsvg.png

Benni checkt und ich denke mir versuche ich mal die Sache zu beenden und biete den Pot mit 250$. Benni callt die 250$ und wir haben einen Pot von 750 $.

Der Turn
200px-playing_card_club_qsvg.png

Benni checkt wieder und ich bin mit den 2 Paar mit Topkicker eingentlich ganz zufrieden. Daher biete ich noch mal auf den Pot, ich hoffe aber, im Gegensatz zum Flop, dass Benni mitgeht. Ich biete nochmal 500$ und Benni callt, was mich freut, die 500$ sofort. Damit haben wir einen Pot von 1750$. Es ist immer noch Zeit aus der Sache rauszukommen, da wir ungefähr mit 60k (denke ich, bin mir nicht sicher) angefangen haben.

Der River
200px-playing_card_club_ksvg.png

Benni checkt wieder, da er mitbekommen hat, dass ich immer etwas biete. Nun liegt eine Volle Hütte auf dem Board und ich erwarte natürlich ein Chop des Potts, will aber noch versuchen Benni raus zu drängen. Ich biete (sofern ich mich richtig erinnern kann) 3000$ und Benni reraised mich und pusht alles rein was er hat. Nun stehe ich da wie ein Blödmann und denke, dass er mir nun den Pot wegnehmen will und überlege sehr lange ob ich folden oder callen soll. Schlagen kann mich ja nur der letzte König im Deck und ich dachte, dass Benni dann schon am Flop oder beim Turn etwas gesetzt hätte. Also calle ich das „All-In“ und Benni zeigt mir folgende Karten:

Benni´s Pocket Cards
200px-playing_card_diamond_6svg.png 200px-playing_card_diamond_ksvg.png

Damit hatte er den letzten König und ich durfte die restliche Runde den Kartengeber machen. Das hat mich mal wieder gelehrt, doch weiterhin „Auf Nummer Sicher“ zu spielen und keine Stunts zu versuchen. Damit meine ich natürlich nicht immer auf die Nuts warten aber ich hätte das „All-In“ von Benni auch folden können und normal weiterspielen können, auch wenn er geblufft hätte. Aber nun ja man lernt halt auf die harte Tour.

Das hätte eine ganz normale Hand am Abend sein sollen, aber das hatte mich dann doch ein bißchen geschockt. Kommen wir damit zum 2ten Teil der Geschichte mit Stefan AKA „Nuts-Folder“.

2. Hand der Story

Stefan´s Pocket Cards
200px-playing_card_club_8svg.png 200px-playing_card_heart_qsvg.png

Wir sind im 2ten Spiel und wieder nicht weit vorgedrungen. Die Blinds sind entweder auf Level 1 oder Level 2. Diesmal bin ich im Small Blind. Peter callt vor mir den Big Blind, ich fülle auf und Dave (Big Blind) checkt. Damit sehen wir den Flop mit einem Pot von 3 Big Blinds, sagen wir 600$.

Der Flop
96px-playing_card_diamond_8svg.png200px-playing_card_club_9svg.png200px-playing_card_club_6svg.png

Damit habe ich Middlepair mit einem guten Kicker. Ich biete einmal den Big Blind mit 200$, um mal zu schauen, wo ich so ungefähr stehe. Dave geht raus und Peter callt mein Bet. Damit sind wir bei einem Pot mit 1000$.

Der Turn
200px-playing_card_heart_jsvg.png

Damit habe ich eine kleine Chance auf eine Straße. Ich versuche eine freie Karte zu bekommen und checke daher. Peter tut es mir gleich und checkt auch und wir sehen den River mit dem Pot vom Flop.

Der River
200px-playing_card_diamond_10svg.png

Damit habe ich meine Straight und ich biete als Erster genau den Pott mit 1000$. Peter geht nachdem ich meine Chips in die Mitte getan habe sofort „All- In“. Nun stehe ich wieder doof da. Das einzige Blatt was mich schlagen kann sind Dame und König zur besseren Straight. Nun erinner ich mich natürlich sofort an die Sache mit dem König und nach einigem Hin und Her foldet ich hier auf jeden Fall die 2t beste Hand. Nachdem ich gefoldet habe, zeigt mir Peter den steincold Bluff mit folgende Hand.

Peter´s Pocket Cards
200px-playing_card_diamond_5svg.png 200px-playing_card_club_6svg.png

Damit durfte ich mir den ganzen Abend anhören, dass ich so tight spiele, dass ich sogar die Nuts bei einem „All-In“ folde. Naja zum Schluß konnte ich ja Yvonne 2mal im Heads-Up bezwingen und so ein bißchen Geld als Seelsorge mitnehmen. Benni ist dann im dritten Durchgang mit „Dame-8“ all in gegangen und voll gegen Yvonne’s Asse gerannt.

Das solls dann auch mal für heute gewesen sein.
Stefan
# 129

Der Film des Jahres 2008 – Batman VS The Joker

•November 15, 2007 • Schreibe einen Kommentar

Bisher freue ich mich auf „The dark Knight“ am meisten im nächsten Jahr. Damit ihr Euch mit mir freuen könnt, hier mal wieder ein neues Bild von Heath Kedger als „The Joker“.

joker_ledger.jpg

Ich bin begeistert ohne Ende…

Stefan
#128

Der kochende und lesende Stinker…

•Oktober 29, 2007 • Schreibe einen Kommentar

Nun habe ich mich eine Weile nicht gemeldet, obwohl es etwas über unseren Kurztrip nach Kopenhagen und meine kleine Geburtstagsfeier zu berichten gibt. Leider habe ich es noch nicht geschafft einige Fotos aus dem Fotoknipser zu bekommen und so musste ich nun ein Thema für den heutige Post finden. Da habe ich mir überlegt, ich halte mal meinen tollen Geschenke, die ich bekommen habe, hier fest. Damit kann man das heute auch als „Danke Schön“ an die Schenker verstehen.
Aber fangen wir ganz am Anfang an. Wie alle wissen, habe ich meinen Geburtstag in der dänischen Hauptstadt gefeiert und daher bekam ich meine ersten Geschenke von Yvonne und Yvonnes Schwester.
Von Yvonne habe ich 2 sehr bequeme „Sonntagshosen“ bekommen. Damit sind Hosen gemeint in denen man schläft und die man am einem Sonntag, den man den ganzen Tag zu Haue bleibt, nicht ausziehen muss. Dabei handelt es sich um eine einfärbige und eine karierte Hose und wie schon erwähnt sich sie sehr bequem und nett anzuschauen. Von Karin (Yvonnes Schwester) gab es ein Küchen-Ikea-Set. Dieses Set beinhaltet eine Eieruhr, einen Korkenzieher / Flachenöffner und eine große Pfanne mit 28cm Durchmesser. Dazu durften natürlich nicht die dänischen Papierflaggen fehlen, welche in Dänemark zu jedem „fødselsdag“ verwendet werden. Damit sind meine kleinen Präsente, die ich direkt am 20ten bekommen habe auch schon aufgezählt, aber es sollten am Freitag und Samstag noch mehr werden.
Am Freitag haben wir uns dann bei meiner Schwester zum Raclett getroffen. Dabei haben wir dann mit meiner Familie Romains und meinen Geburtstag „nachgefeiert“. Dabei gab es dann Geschenke von meiner lieben Schwester und meiner Mutter. Wie so häufig der Fall, schenkte mir meine Mutter einen Gutschein zum Shoppen und eine andere „Kleinigkeit“. Dabei handelt es sich um ein Kochbuch mit den Rezepten des „Perfekten Dinners“. Meine Schwester hat mir dann passend zu der Pfanne von Karin und dem Kochbuch meiner Mutter ein neues Allzweckmesser geschenkt, da mein altes Messer nach dem Umzug kaputt gegangen war. Damit hatte ich an meinem 31igsten Geburtstag mehr für eine Küche bekommen, als in allen Jahren vorher.

51gumgipzdl_ss500_.jpg

Am Samstag war dann meine kleine Geburtstagsfeier mir meinen lieben Bekannten und meiner Schwester nebst französischem Anhang. Wir haben nett geplaudert und was getrunken und dann habe ich verdient noch ein paar Geschenke bekommen. Von der „Kinocrew“ gab es 2 tolle Bücher. Zum Einem habe ich das Buch von Hape Kerkeling und zum anderen eins über die sizilianische Mafia, die Cosa Nostra. Des Weiteren gab es noch ein kleines Buch über berühmte Verhörer bei Musiktexten. Zu guter letzt habe ich von Nadine und Kai noch ein Stück Seife bekommen und wenn ich mich richtig erinnere, sind solche Geschenke immer eine Wink mit dem Zaunpfahl. Damit haben wir nun alle Begriffe aus dem Titel abgearbeitet, Küchen- bzw Kochsachen, viele Bücher und ein Stück Seife.
Am Montag oder Dienstag kann ich mir dann mein letztes Geschenk bei Benni abholen und ich hoffe/denke, dass es „Hellgate London“ ist…

cosa-nostra1.jpg

Hiermit sende ich alle Leute die mir was geschenkt haben noch mal ein „Danke Schön“ und wir sehen uns nächstes Jahr…

Stefan
#127