10.000 BC – 25. März 2008

So nachdem ich ja nun doch etwas länger nichts mehr geschrieben habe, kommt nun als kleiner Zwischensnack über den Film, den ich gestern gesehen. Ich hoffe, ich schaffe es noch etwas zu meinem Urlaub zu schreiben und vielleicht auch ein oder zwei Fotos zu zeigen.
Seid der letzten Kinobesprechung („I am Legend“) habe ich noch 3 Filme freiwillig gesehen. Ich wollte eigentlich über alle Filme was schreiben, aber bin nicht so richtig dazu gekommen. Daher soll es nun ganz schnell mit kurzen Worten geschehen.

Cloverfield war ein guter Film mit einer doch sehr komischen Kameraführung.
John Rambo war ein Superfilm mit einem tollen Sylvester Stallone. Man hat bekommen, was man erwartet hat.
Sweeney Todd war ein stereotypische Burton/Depp Film mit viel Musik, was ihn aber nicht schlecht man.

Kommen wir nun zum Film von gestern und ich kann schon mal sagen, daß der Film nicht so schlecht ist wie sein Ruf.

10000bcposter.jpg

REGIE: Roland Emmerich
STORY: Lange vor Christus lebt ein Stamm von Menschen von der Jagd auf Mammuts zufrieden vor sich hin. Die alte Schamanin des Stammes sieht in der nahen Zukunft ein einschneidendes Ereignis, bei dem sich das Überleben des Stammes entscheiden wird. Da kommen Dämonen und entführen einige Dorfbewohner, darunter auch Evolet, die große Liebe von D’Leh, dem Sohn des ehemaligen Häuptlings des Stammes, der sich auf der Suche nach Nahrung für sein Volk auf eine lange Reise begeben hat. D’Leh verfolgt die Angreifer, um die Leute seines Stammes und Evolet zu retten, durch unentdeckte Täler, Gebirgen und Wälder und begibt sich damit zum Abenteuer seines Lebens und auf den Weg als erster Held der Weltgeschichte…
JA UND?: Im Vorfeld bekam der Film schon schlechte Kritiken, da es sich hier um einen Roland Emmerich Film handelte. Ich kann nur noch mal wiederholen, daß der Film besser ist als sein Ruf. Ich habe mich fast zu keiner Minute gelangweilt und mir wurde eine schöne aber berechenbare Geschichte in wirklich tollen Bildern erzählt. Die Schauspieler waren bis auf den Erzähler der ganzen Sache unbekannt und haben eine gute Leistung abgeliefert. Dabei muß ich die beiden Hauptdarsteller Camilla Belle und Steven Strait erwähnen. Erstere hatte die blausten Augen die ich je gesehen habe oder die blausten Kontaktlinsen was wahrscheinlicher ist. Steven ist in der Rolle des jungen Helden aufgegangen und hat lauf anderer Quellen wirklich tolles Haupthaar.

10000bc1.jpg

FAZIT: Ich fand die Film nicht total super aber auch nicht so schlecht wie alle im Vorfeld behauptet haben. Ein schöner Film für den Sonntag nachmittig, wenn man mal Langeweile hat. Ich sehe meine 4 Euro nicht als verschwendet an.

Stefan
#136

Advertisements

~ von dokferien - März 26, 2008.

Eine Antwort to “10.000 BC – 25. März 2008”

  1. Ich hab mir jetzt mal Bilder von dem Typen angesehen, wie der in echt aussieht. Voll die hässliche Kackbratze. Was Dreads und ein Bart so alles ausmachen können. Außerdem ist der gute Mann gerdae mal zarte 21 Jahre jung. ne, ne, ne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: